Rohstoffhandling

Behördliche Genehmigungen

Wir verfügen über eine Betriebsgenehmigung nach der 4. BImschV zum Lagern von bis zu 608 to brennbare und toxische Stoffe.

Als Betreiber einer solchen Anlage unterliegt die ACC BEKU GmbH zusätzlich der 12. BImschV (Störfallverordnung). Diese klassifiziert die ACC BEKU GmbH als ein Unternehmen mit hohen Sicherheitseinrichtungen wie Brandmeldeanlagen, automatischen Löschanlagen und einem etablierten Sicherheitsmanagementsystem zur Vermeidung von Störfällen.

Aufnahme und Lagerkapazität

  • Temperiertes Gefahrstofflager mit einer Kapazität von max. 108 to bzw. 140 Euro-Palettenplätzen sowie Wärmeschränken mit 16 to Einstellkapazität (IBC und Paletten)
  • Gefahrstoffaußenlager zur Lagerung von IBCs und Fässern
  • Tanklager mit Edelstahl-Tankraum mit 2 x 40 m³ zur Lagerung von z. B. Methanol mit direkt verrohrtem Anschluss in den Abfüllbereich
  • Stahltanklager mit 2 x 40 m³ mit direkt verrohrtem Anschluss in den Abfüllbereich
  • Qualifizierte WHG-Flächen zur Be- und Entladung von Tankwagen (TKW)